Hardware    Software    Netzwerklösungen    Telekommunikation    WEB Hosting    unilogo    AGB

 Index | Kontakt

 Referenzen
 Partner

 Hardware

 Privatkunden
 Firmenkunden
 19-Zoll-Systeme
 SIMATIC™-Systeme
 Terminalsysteme

 Software

 Microsoft
 Un*x & Linux
 Applikationen
 Risserkennung
 Webdesign

 Netzwerklösungen

 Videoüberwachung
 Konfiguration
 Telekommunikation
 WEB-Hosting
 LoadBalancer

 cintech-Serverline

 Applikationen
 Beratung
 Wartung

 Hilfeseiten

 Grundlagen Infrastruktur
 Bedarfsabschätzung
 Serverstruktur
 Hardwarebedarf

 Impressum


 Support


 Fernwartungs-Client


 Letzte Aktualisierung:
 22.12.2016 (bg)


Auch für kleine und mittelständische Unternehmen eignet sich Linux als kostengünstige Alternative zu anderen Betriebssystemen. Sie können Linux sowohl als Server als auch als Arbeitsplatzsystem einsetzen. Wenn Sie wollen, auch beides gleichzeitig.

Die Tauglichkeit von Linux als Server-Betriebssystem (besonders als Webserver) ist berühmt und braucht hier nicht näher erwähnt zu werden. Hier beißt sich die Konkurrenz die Zähne aus.

Als wichtigste Büroanwendungen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und einfache Grafik) gibt es für Privatanwender inzwischen sehr gute Office-Pakete, die mit kommerziellen Alternativen mithalten können. Zu diesen Office-Paketen gehören StarOffice sowie OpenOffice, das (wie Linux) frei erhältlich ist und das es übrigens auch für Microsoft Windows, Apple Macintosh und andere Plattformen gibt - ideal für Datenaustausch. StarOffice ist ein kommerzielles Produkt, das große Ähnlichkeit mit OpenOffice hat, aber für Büroanwendungen erweiterte Möglichkeiten bietet (diverse Vorlagen, etc.).

In Zukunft werden immer mehr Alternativen zur PC-Architektur aufkommen, worauf zum Beispiel der aktuelle PDA-Boom, die neuen Tablet-PCs und der wachsende Server-Markt hindeuten. Daher wird die Frage der Office-Kompatibilität zwischen den verschiedenen Plattformen immer wichtiger. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Beständigkeit der Dateiformate. Schließlich wollen Sie ja auch noch in 10 Jahren ihre Dokumente von heute verarbeiten können oder von einem alten Computer auf einen topmodernen Rechner übertragen können.

Für einige Windows-Spezialanwendungen gibt es noch kein vollwertiges Linux-Äquivalent. Linux kann für folgende Interessengruppen noch nicht bzw. nur eingeschränkt als Desktop-System empfohlen werden:

  • Grafiker (Werbeagenturen, etc.)
  • Musiker
  • Spielefans
  • Schauen Sie bald wieder rein!